Gedenkstätte zu Ehren von Carl F. Zimmermann

kirche

Stolz sind wir auch darauf, dass Carlsfeld nun eine einzigartige kleine Gedenkstätte besitzt, die Bewohner und Besucher an die großartige Bandoniongeschichte des Ortres erinnert.
Am 7. Oktober, dem Vorabend des 12. Bandonionfestivals, wurde ein Bandonion-Gedenkstein eingeweiht. Er steht auf dem Gelände der ersten HARMONIKAFABRIK Carlsfeld, in dem 1847 unter Leitung von Carl Friedrich Zimmermann die ersten Carlsfelder Harmonikas gebaut wurden und wo später auch die Firma Ernst Louis Arnold und Alfred Arnold produzierte.

„Auf diesem Grundstück errichtete Carl Friedrich Zimmermann 1847 die erste Harmonikafabrik Carlsfeld. Hier wurde auch die von ihm bereits 1843 entwickelte Union-Harmonika hergestellt. Sein Werkmeister Ernst Louis Arnold übernahm den Betrieb 1864 und erweiterte ihn mit der Werkhalle am Schulberg (ELA). 1911 gründete Alfred Arnold in dem ursprünglichen Fabrikgebäude eine eigene Firma mit dem Markenzeichen AA.

Von Carlsfeld aus traten die Bandonions ihren Siegeszug um die Welt an und gelten bis heute als das Herz des Tangos.“

 

Die Gedenktafel am Gebäude der Bäckerei Schönfelder

kirche

Zum Gedenken an Carl Friedrich Zimmermann ist am gleichen Tage am Gebäude der Bäckerei Schönfelder eine Gedenktafel enthüllt worden, die an das Wirken Zimmermanns erinnert, der hier wohnte und seine ersten Instrumente konstruierte.

„Elternhaus von Carl Friedrich Zimmermann. Hier wurden um 1840 die ersten Handzuginstrumente von Carl Friedrich Zimmermann in einer Dachkammer hergestellt und weiterentwickelt. Um 1843 erfand er die Union-Harmonika, welche später als Bandonion um die ganze Welt ging.“