Jahresbilanz 2004

Jahresbilanz 2004

Im zu Ende gehenden Jahr 2004 konnten wir eine erfolgreiche Arbeit leisten. Erstmals trat der Bandonionverein im Mai und Juni mit eigenen Konzerten an die Öffentlichkeit. Diese Konzerte, die u. a. in Carlsfeld, im Rathaus von Eibenstock und in anderen Orten des Erzgebirges und Vogtlandes durchgeführt wurden, waren ein Riesenerfolg. Das ist nicht nur dem Fleiß und dem Können der Musiker des Bandonionvereines zu danken, sondern auch der Mitwirkung des argentinischen Bandonionsolisten Omar Subelza, der mit seinem großen Können das Publikum begeisterte. Zugleich unterstützten auch zahlreiche Bandonionfreunde als Sponsoren diese Konzerte. Ihnen gilt ebenfalls unser Dank. Wir haben uns vorgenommen, am 22. Mai 2005 wieder ein Konzert zu gestalten.

Der Carlsfelder Bandonionverein nahm auch an der Eröffnung des Musiksommers in Bad Elsterteil und hatten im MDR seinen Auftritt, wofür wir den Vertretern des MDR, Frau Beate Werner und Herrn Berger, herzlich danken.

Aktiv wirkte unser Verein an der 325-Jahr-Feier von Carlsfeld mit. Wir hatten im Festumzug einen eigenen Wagen gestaltet. Zum Konzert im Festzelt waren auch unsere Bandonionspieler mit von der Partie.

Zwei Mitglieder unseres Bandonionvereins, Dieter Seidel und Gerhard Einer, wurden zum Ortsjubiläum durch Herrn Stab, den Bürgermeister der Stadt Eibenstock, für ihre vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten zum Wohle der Bürger von Carlsfeld, zur Bereicherung des kulturellen Lebens in unserem Ortsteil und für ihre Arbeit im Bandonionverein geehrt.

Die Musiker unseres Vereines haben auch das traditionsreiche Bandoniontreffen im Herbst mitgestaltet. Uns ist es außerdem gelungen, die Teilnahme des argentinischen Bandonionsolisten Alberto Rama und seine Frau Radka aus Argentinien am Bandoniontreffen zu vermitteln. Sie haben als Gäste mit ihrem musikalischen Können den Konzerten besonderen Glanz verliehen.

Großen Anklang fand bei den Besuchern des Treffens erneut unsere Bandonionausstellung, die bisher neben deutschen Interessenten auch Gäste aus Spanien, Italien, Holland, Frankreich und Argentinien sahen.

Leider mussten wir in diesem Jahr Abschied nehmen von unserem lieben Freund Roland Ullmann. Den begeisterten Bandonionspieler riss der Tod aus unserer Mitte. Sein Andenken werden wir in Ehren halten.

Wir möchten am Ende dieses Jahres allen Bandonionfreunden, die zu dieser erfolgreichen Bilanz beigetragen haben, herzlich danken und sie bitten, die Arbeit des Vereins auch im kommenden Jahr zu unterstützen.

    © FL Webdesign